Dr. Ralf O. Schubert

Ralf Schubert (Vizepr„sident).jpg

Dr. Ralf Schubert stammt aus Halberstadt. 1970 bis 1974 Fachschulstudium als Grundschullehrer mit dem Wahlfach Musik am Institut für Lehrerbildung Staßfurt, 1974- 1977 Wehrdienst beim Chor des
Wachregiments Berlin, Chorleitungsunterricht bei Prof. Fritz Höft und Gesangsunterricht bei Dozenten der Musikhochschule „Hanns Eisler", Leitung eines Soldatenchores, 1977 Beginn der Lehrertätigkeit in Derenburg,1979 bis 1982 kombiniertes Direkt/Fernstudium an der PH Potsdam und der Universität Halle (Diplom bei Prof. Dr. Siegmund-Schultze) zum Diplom-Musiklehrer, 1979-1980 Leitung eines Chores
der Firma TAKRAF in Potsdam, 1981 bis 1991 Fachlehrer für Musik am Institut für Lehrerbildung Staßfurt mit den Schwerpunkten Gesang und Chorleitung, Leitung des Frauenchores, 1986 bis 1991 außerplanmäßige Aspirantur an der Universität Leipzig (Prof. Dr. Herberger), 1991 Promotion in Musikdidaktik (Dr. paed.), 1991 - 2016 Musiklehrer am Gymnasium Egeln (Fachkonferenzleiter) und Leitung des Kinderchores und des Gemischten Chores des Gymnasiums, 1991 Gründung und Leitung des Salzland Frauenchores Staßfurt, 1995 bis 1998 berufsbegleitender Studiengang Politik an der Universität Magdeburg, 1997 Gründung und Leitung des Kammerchores Young Voices, 2000 Verleihung des Heimatpreises des Landkreises Aschersleben Staßfurt, seit 2001 künstlerischer Leiter des internationalen Jugendchorfestivals „Sine musica nulla vita",2001 Verleihung des Titels„Chordirektor ADC",2004 Verleihung der "Dr. Friedrich Schneider Medaille" durch den Landeschorverband Sachsen Anhalt, 2007 Verleihung der Ehrennadel des Landes Sachsen Anhalt, 2015 Verleihung des Kulturpreises des Salzlandkreises, seit 2016 Mitglied im Präsidium des Chorverbandes - Jugendreferent